Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutz

Fußballkreis Niederlausitz

Home | News | Aktuelles

27.10.2019
Altherren küren ihre Meister...
Am 24.10.2019 fand die Meistehrung der Ü35 / Ü50 und Ü60 beim Kolkwitzer SV 1896 statt.

Herzlichen Glückwunsch

27.10.2019
Michael Baddack vom SV Fichte Kunersdorf geehrt...

Anläßlich eines Sponsorentreffens des SV Fichte Kunersdorf am 25.10.2019 wurde der Sportkamerad Michael Badack mit der Verdienstnadel des FLB geehrt.
 
Herzlichen Glückwunsch
 

22.10.2019
Verdienstvolle Kameraden des FK Niederlausitz geehrt...

Anlässlich der alljährlichen Bereichsberatungen im Oktober diesen Jahres hatte sich der Vorstand des FK Niederlausitz überlegt, den Rahmen der Bereichsberatungen zu nutzen, um verdienstvolle Sportkameraden des FK Niederlausitz mit der Ehrennadel des FK Niederlausitz auszuzeichnen.

Leider konnten nicht alle Auszeichnungen durchgeführt werden, was aber schnellstmöglich nachgeholt wird.

Auf der Bereichsberatungen in Werben und Sielow wurden die Sportfreunde Michael Mettner (Schmogrower SV 1946) und Jerns Neubert (SG Eintracht Peitz) für ihr persönliches Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz für den Fußballsport in ihrem Verein und auch im FK Niederlausitz mit der Ehrennadel des FK Niederlausitz ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch und macht bitte weiter so !

09.10.2019
Bereichsberatungen im Oktober

In den kommenden zwei Wochen werden traditionell unsere 4 Bereichsberatungen durchgeführt. Hier noch einmal die Termine und die Örtlichkeiten:

BB I - SV Werben 1892 / 09.10.2019, 18:00 Uhr

BB II - SG Sielow / 10.10.2019, 18:00 Uhr

BB III - SV Lausitz Forst / 16.10.2019, 18:00 Uhr ( Achtung: in der Waldstraße )

BB IV - FSV Spremberg 1895 / 17.10.2019, 18:00 Uhr

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Der Vorstand

08.09.2019
Fairplay mal ganz anders

Am 1.Spieltag, vor dem Spiel FSV Viktoria 1897 Cottbus und SV Motor Cottbus-Saspow wurde Oliver Matschke (Saspow) vom Ehrenmitglied des FK NL, Joachim Rohde, für seine faire Geste mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt, für folgenden Vorgang:

Am letzten Spieltag der Vorsaison geschah folgendes im Spiel SV Motor Cottbus-Saspow und dem SV 1912 Guhrow. Beim Stande von 0:1 wurde in der 38. Spielminute Oliver Matschke im 16er zu Fall gebracht. Der Pfiff kam sofort vom Unparteiischen und zeigte auf den Punkt. doch es kam nicht zu dieser Entscheidung. Oliver Matschke informierte den Schiedsrichter, dass er nicht gefoult wurde. Die Entscheidung wurde rückgängig gemacht.

Ein ganz tolle faire Geste.

18.08.2019
Auslosung 2. Runde Intersport Kreispokal FK Niederlausitz

Am vergangenen Freitag wurde im Rahmen des Eröffnungsspieles der Kreisoberliga des FK Niederlausitz die 2. Runde im Intersport Kreispokal ausgelost. Als Losfeen agierten die Gechäftsführerin des FLB, Anne Engel und Jonas Zickert vom FC Energie Cottbus. Vielen Dank dafür.

Hier nun die Ansetzungen:

Spiel 33: BSV Chemie Tschernitz vs SG Groß Gastrose

Spiel 34: Welzower SV Borussia 09 vs SV Motor Saspow

Spiel 35: SV Preilack vs SV Wacker 09 Ströbitz II

Spiel 36: SV Lausitz Forst vs SV Einheit Drebkau

Spiel 37: SpG Dissenchen / Haasow vs FSV Viktoria 1897 Cottbus

Spiel 38: FSV Spremberg 1895 vs SG Kausche

Spiel 39: SpG Briesen / Dissen vs Spremberger SV 1862

Spiel 40: SV Guhrow vs VfB Krieschow 1921 II

Spiel 41: SG Groß Gaglow vs SV Fichte Kunersdorf

Spiel 42: Skadower SV vs SV Eiche Branitz

Spiel 43: SpG Drachhausen / Fehrow vs SG BW Schorbus

Spiel 44: Traktor BG Laubsdorf vs Kolkwitzer SV 1896

Spiel 45: SV GW 1921 Sellessen vs SC Spremberg 1896

Spiel 46: SG Eintracht Peitz vs VfB Cottbus 97

Spiel 47: SpG TSV Cottbus / Kiekebusch vs SG Burg

Spiel 48: SV Adler Klinge vs SV Döbern

 

Gespielt wird am Wochenende 07./08.09.2019.

11.08.2019
Ansetzungen Kreispokal Nachwuchs im Downloadbereich verfügbar

02.07.2019
Termine Juli 2019

Folgende Termine sind dringend zu beachten:

04.07.2019 - Meisterehrung im Energie - Eck

05.07.2019 / 18:00 Uhr - Nachwuchsleitersitzung in Haasow

11.07.2019 / 18:00 Uhr - Staffeltagung der Herren "Auf Wacker"

26.06.2019
Sponsoring mal anders...

Fußballteam mit Herz

Der FSV Spremberg 1895 e.V. ist in der Kreisliga Niederlausitz aktiv. Wir freuen uns, dass deren 1. Männermannschaft ab der Saison 19/20 unser Vereinslogo auf ihren Heim- und Auswärtstrikots präsentieren wird und wir damit einen weiteren Botschafter gewinnen konnten.

Der Sportverein wird ebenfalls bei den Heimspielen eine gesonderte Spendendose für uns aufstellen. Diese wird am Ende jeder Saison übergeben. Diese Spenden werden selbstverständlich zu 100 % für die Erfüllung der Herzenswünsche schwerkranker Kinder und Jugendlicher verwendet.

Außerdem hat sich das Team bereit erklärt, bei Auswärtsspielen ebenfalls für uns zu werben und unsere Flyer den Besuchern der Spiele zu übergeben.

Der Abteilungsleiter der Sektion Fußball des FSV Spremberg 1895 e.V. Marcel Molch freut sich über die besondere Zusammenarbeit:

„Das Zustandekommen unserer Botschafterrolle für den Verein „Herzenswünsche Oberlausitz“ freut uns und insbesondere mich, als Abteilungsleiter der Sektion Fußball, immens. Zu Beginn des Jahres 2019 haben wir über eines unserer Vereinsmitglieder eher zufällig den Kontakt zum Vorsitzenden des Vereins aus Weißwasser geknüpft. Allen Beteiligten war relativ schnell klar, dass wir grundsätzlich und insbesondere beim Thema Arrangement für Kinder, auf der sprichwörtlich gleichen Welle schwimmen. Sowohl der FSV Spremberg als auch der Verein „Herzenswünsche Oberlausitz“ haben prinzipiell großes Interesse am Wohl vom Kindern. Auf den ersten Blick haben beide Vereine sicherlich ganz unterschiedliche Ausgangspositionen bei diesem Thema. Auf den zweiten Blick liegt der Ehrgeiz Kinder in Sportvereinen zu integrieren und so Freude und schöne Momente kreieren zu können und das Ansinnen kranken Kindern Wünsche zu erfüllen, gar nicht so weit auseinander.

Als ich unseren Vereinsmitgliedern im Februar dieses Jahres das „Projekt Herzenswünsche Oberlausitz“ vorgestellt habe, waren auf Anhieb alle sofort begeistert. Einerseits begeistert über das was dort für Kinder, deren Alltag oftmals mit vielen Herausforderungen versehen ist, organisiert, finanziert und durchgeführt wird und andererseits wieviel ehrenamtliche Zeit und Kraft die Mitglieder investieren. Auch wir als FSV Spremberg wollten einen Beitrag leisten, sodass schnellstmöglich wieder einen Herzenswunsch erfüllt werden kann und übergaben am 15. Februar, vor einem Heimspiel der Lausitzer Füchse, eine Geldspende an den Vereinsvorsitzenden, Silko Hoffmann, und die Vereinsbotschafterin Susann Lill. Alle mitgereisten und weitere unsere Vereinsmitglieder haben insgesamt den stolzen Betrag von 400 EUR zusammengelegt. Jeder einzelne Euro ist dort sehr gut aufgehoben und wird zu einhundert Prozent für Herzenswünsche für Kinder investiert. Ohne Umschweife kann man sagen, dass der Verein „Herzenswünsche Oberlausitz“ ein Herzensprojekt ist, welches noch viel mehr Unterstützung verdient.

Umso mehr freuen wir uns, ab sofort als Botschafter auftreten zu dürfen. Wir werden die Trikots unserer ersten Herrenmannschaft mit dem Herzenswünsche Oberlausitz Logo versehen lassen. Das Logo kommt auf den linken Ärmel, direkt neben das Herz, getreu dem Motto: „Die Linke kommt von Herzen.“ 

Wir möchten uns im Namen aller schwerkranken Kinder und Jugendlichen für die Unterstützung beim FSV Spremberg 1895 e.V. bedanken.

“Herzenswünsche Oberlausitz e.V.“

--
"KINDERAUGEN ZUM LEUCHTEN BRINGEN, IST DAS SCHÖNSTE, WAS WIR ERREICHEN KÖNNEN" (Herzenswünsche Oberlausitz e.V.)

Herzenswünsche Oberlausitz e.V.
Prof.-Wagenfeld-Ring 130

02943 Weißwasser, Germany

T. +49 172 / 355 28 14

E. info@herzenswuensche-ol.de

herzenswuensche-ol.de

www.facebook.com/HerzenswuenscheOberlausitz

Spendenkonto:
 
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
IBAN: DE70 8505 0100 0232 0560 21
BIC: WELADED1GRL

Herzenswwünsche Oberlausitz e.V. ▪ Prof.-Wagenfeld-Ring 130 ▪ 02943 Weißwasser ▪ Vereinsregister: VR-NR.: 9983 ▪ Registergericht: Amtsgericht Dresden ▪ Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: 207/143/03717

11.06.2019
Pokalfinale der Herren und im Nachwuchsbereich ein voller Erfolg

Wacker II gewinnt Kreispokal und damit das Double Spannendes Finale mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten  

Traktor Laubsdorf - SV Wacker 09 Cottbus Ströbitz II 1:2 (0:2). T.: 0:1 Weidner (5./ET), 0:2 Becker (17.), 1:2 Donath (62.). S: Wiemann, Z: 505, Rot: Hanuschka(90+2/Laubsdorf)  

Ein Event im Fußballkreis Niederlausitz ist das Fußballkreispokalendspiel  immer Freitag vor Pfingsten. Auch dieses Mal kamen 505 zahlende Zuschauer zu diesem Finale und brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Bei besten äußeren Bedingungen sahen sie in der ersten Spielhälfte einen derart überlegenen Favoriten, der zur Pause hätte schon alles klar machen müssen.  Der Reihe nach: Vom Anpfiff an bestimmte Wacker das Spielgeschehen und hatte schon in der dritten Spielminute, nach einem Freistoß von Carsten Paulick, die Chance in Führung zu gehen, die aber Andreas Römer im Tor des Gastgebers verhinderte. Zwei Minuten später dann die Führung für den Kreismeister. Eine scharfe Eingabe von der linken Seite, von Robert Becker getreten, kommt in den fünf-Meter-Raum, wo David Weidner beim Abwehrversuch den Ball in das eigene Tor lenkt, 0:1. Dieses frühzeitige Tor löste eine spielerische Euphorie beim Favoriten aus, der nun einen sehenswerten, technischen und schnellen Fußball  vom feinsten bot. Weitere Großchancen wurden im Minutentakt vorgetragen. Das 0:2 (17.) war eine logische Folge der Überlegenheit. Spielführer Christian  Bläsner gab die Vorlage für Robert Becker, der sicher verwandelte. Die Traktorelf kam kaum zum Luft holen. Klarste Einschussmöglichkeiten aus Nahdistanz oder als Randy Gottwald nur die Latte traf oder Ali Fazel Andreas Römer zur Glanzparade zwang. In der 25. Spielminute  musste Martin Handreg eigentlich das 0:3 machen, als er plötzlich völlig frei fünf Meter vor Römer auftauchte aber das Kunststück fertig brachte den Ball über das Tor zu spielen! Standartsituationen so in der 30. Spielminute als Markus Krüger für den schon geschlagenen Schlussmann Andreas Römer auf der Linie klären konnte. In der 34. Minute wurde ein klares Foulspiel im 16er nicht gepfiffen. Hier hätte der Pfiff kommen müssen. In 37. und 40. Spielminute vergaben Ali Fazel nach einem Eckball (37.) und Carsten Paulick per Freistoß.  Traktor Laubsdorf hatte danach ihre erste Möglichkeit durch Marcel Stürmer, der mit einem Solo auf und davon ging, aber von Steven Semke abgedrängt wurde (42.). Ein ganz anderer Underdog kam aus der Kabine. Die ersten Minuten gehörten noch Wacker die mit Ali Fazel und Randy Gottwald noch zwei gute Möglichkeiten hatten. Mit zu nehmender Spielzeit kam der Gastgeber immer besser in die Gänge, Einen Eckball von Spielführer Pohl kann  Donath wuchtig mit dem Kopf zum 1:2 Anschluss einnetzen (62.). Danach ein entfesselter Gastgeber. Als wenn er die zweite Luft bekommen hätte brachte er Wacker stark in Bedrängnis. Das zeigten die vielen Fehlabspiele, die Zweikämpfe wurden verloren und bei Standartsituationen. brannte es immer lichterloh wenn die großen „Kerls“ vorn versuchten den Ball zu bekommen. Unverständlich dieser Leistungsabfall bei den Gästen, nach so einer großen ersten Halbzeit! Gelegentliche  Konter brachten aber immer wieder Gefahr. So in der 70. Spielminute als Mohammad Abdulhmid Strafstoßreif gefoult wurde. Der Pfiff blieb aus. In der 73. Spielminute verletzte sich Christian Donath vom Gastgeber der auf dem Platz gepflegt wurde und nicht wie üblicherweise außerhalb des Spielfeldes. Für Donath kam Mario Lehmann  der gleich eine Chance bekam die aber geklärt wurde. In der 86. und 89. Spielminute  hatte Laubsdorf durch Spielführer Max Pohl und Mario Lehmann den Ausgleich vor den Füßen die aber nicht genutzt werden konnten. In der fast zehnminütigen Nachspielzeit, aufgrund der Verletzung von Donath, wurde es noch hektisch. In dieser Phase sah Lars Hanuschke rot (90+2). Kein würdiger Abschluss nach diesem doch fairen Spiel. 3 x Gelb für Laubsdorf und 2 x Gelb für Wacker. Wacker verstand es trotz des unerklärlichen starken Leistungsabfall das knappe Ergebnis über die Zeeit zu bringen. Herzlichen Glückwunsch. Ein kleiner Wehmutstropfen ist das Wacker II nicht am Landespokal teilnehmen darf, da die „Erste“ schon daran teilnimmt. Zwei Mannschaften aus einem Verein können nicht am Landespokal teilnehmen.   Stimmen zum Spiel: Wacker Trainer Marco Mrosek:  Wir hätten nicht in diese Situation kommen brauchen, wenn wir unsere vielen Chancen in der ersten Hälfte genutzt hätten. Hinzu kommen nach unserer Meinung, zwei nicht gegebene Elfmeter. Den Leistungsabfall im zweiten Spielabschnitt meiner Mannschaft kann ich mir nicht erklären. Da wir am Landespokal nicht teilnehmen können, wünschen wir Laubsdorf ähnliches wie im Kreispokal.   Marco Christoph, Traktor Laubsdorf: Ich musste meinen Spieler, die mit hängenden Köpfen zur Pause in die Kabine kamen,  wieder aufrichten. Wir haben unser Spielssystem umgestellt, und  hatten damit Erfolg. Besonders unsere Standartsituationen waren kreuzgefährlich.   David Chollee, Vors. des FK Niederlausitz:: Ein tolles und spannendes Finale was wir heute hier zu sehen bekamen. Von den äußeren Bedingungen und dem organisatorischen her eine Super -Veranstaltung. Wir sagen Danke dem Ausrichter Traktor Laubsdorf und den rührigen Organisatoren des Veranstalters ein große Dankeschön.  

Joachim Rohde

Im Nachwuchsbereich gab es folgende Ergebnisse:

A-Junioren: Spg Preilack / Peitz vs SpG Kahren / Komptendorf 2:1

B-Junioren: SG Groß Gaglow II vs SpG Peitz / Preilack 3:2

C-Junioren: SpG Gahry / Hornow / sellessen vs Spremberger SV 1862 2:1

D-Junioren: Spremberger SV 1862 vs Kolkwitzer SV 1896 6:0

E-Junioren: FC Energie Cottbus U10 vs SpG Preilack / Peitz 4:1

(c) Fußballkreis Niederlausitz | Kontakt | Impressum Datenschutz